Dummerweise wurde ich beim Fremdgehen aufgespürt

Genauso wurde ich bei dem Fremdgehen erwischt

Ich bin von meinem Lebesngefährten beim Fremdgehen erwischt worden. Na ja, dieses war gar nicht konkret mein Mann, aber diese Mutter. Dazu habe ich geschworen, dass ich komplette Vorbereitungen getätigt hatte um nicht ertappt zu werden. Doch dies ging voll daneben. Gut vorbereitet fremdgehen

Gut vorbereitet Fremdgehen



  • Ein Smartphone sowie Prepaidkarte, welches ich immer brav verheimlicht hatte
  • Eine Emailadresse, von jener nicht einer in meinem Freundeskreis was kennt
  • Den Browserverlauf am Notebook zu Hause hatte ich immer bereinigt sowie hinterher noch ein paar ganz gefahrlose Sites angeschaut, damit dieses Entfernen keinen Verdacht erzeugt
  • Selbstverständlich hatte ich mich mit meinen Geliebten zum Fremdgehen mit dem anderen Namen getroffen, niemand weiß wie ich tatsächlich heiße.
  • Die Faktur für dieses Stundenhotel hatten wir immer bar vergütet. Dann und wann wurde geteilt, oft beglichen diese Das männliche Geschlecht.
  • Ich bin der Meinung, dass ich daheim war wie jeden Tag.
  • Einen echten Vorwand habe ich gleichfalls, sogar nachts fern zu bleiben. Ich schaffe auf selbständiger Basis als OP Schwester und helfe aus sowie Not am Mann ist und übernehme Nacht- sowie Notdienste.
  • Nicht einmal meine beste Freundin hat keine Ahnung von meinem Doppelleben. Relevant!
Im Grunde genommen alles sehr sehr gute Bedingungen um fremd zu gehen. Eben einfach mal einen jenen und anderen Notfalldienst angeben um mich mit einem Geliebten zu treffen, alles ohne Schwierigkeiten. Diskret Fremdgehen

Beim Fremdgehen erwischt

Ich gehe bereits seit 3 Jährchen regelmäßig fremd. Und keinesfalls wurde ich ertappt. Jetzt ja. heimlich Fremdgehen war immer mein oberstes Gebot. Dann habe ich mich in den letzten Geliebten ein ein bischen verliebt und ebenfalls wurde nachlässig. Ich wollte eben einfach regelmäßiger mit ihm zusammen sein. Der fühlte sich ebenso. Deshalb log ich meinen Partner öfter die Woche an, weil ich mit der Liaison vor dem Akt etwas „ganz normales” wie einen Besuch in einem Café unternehmen wollte. Bei diesem Treffen ist es geschehen. Das Schlimmste, außer dass mein Ehemann mich persönlich gesehen hätte, trat ein: Die Schwiegermutter erblickte mich mit dem Liebhaber Geliebten in innigster Zweisamkeit an der Bar sitzen. Wir hielten uns an den Händen gleichwohl warfen uns zärtliche Blicke zu. Gott sei Dank machte sie kein Theater im Restaurant. Sie lief mit unbeweglicher Maske an der Bar vorbei und grüßte nicht sehr charmant. Es geschah was kommen sollte, sie reif ihren Nachwuchs noch am gleichen Abend an und sagte diesem alles nicht sehr einfühlsam. Am nächsten Tag erfolgte jener riesige Streit, trotzdem ich spontan das Fremdgehen zugab. Circa 1 Woche redeten wir nicht miteinander, gingen uns aus dem Weg. Ich habe allen Mut beisammen genommen und ebenfalls meinen Partner um 1 aufklärendes Gespräch gebeten. Nach dieser Aussprache stellten wir fest, dass es für alle Mitwisser richtiger sei, wenn wir auseinander gehen. Der konnte nicht mit der Weibliche Person zusammenwohnen, die ihn hintergeht. Das war schon 1 harter Schlag für mich, aber eventuell habe ich es wohl kaum besser verdient. Jene Seitensprungaffäre mit meinem Sexpartner ist beendet gleichwohl ich hatte vom Fremdgehen ebenfalls die Nase gestrichen voll.